Gede — die versunkene Stadt

„Ich komme wieder und werde nicht eine Minute darüber nachdenken ein anderes Hotel zu nehmen! Danke Temple Point Resort-Team für diesen unvergesslichen Urlaub!“

- Oliver, Holidaycheck

Die Ruinen
Verwachsen mit uralten Baobabbäumen erheben sich die Ruinen der einstigen Swahili-Siedlung Gede inmitten des kenianischen Dschungels. Lauschen Sie der mystischen Stille der uralten Bauten, von denen bis heute nie geklärt werden konnte, weshalb sie von Ihren Einwohnern im späten 16. Jahrhundert abrupt verlassen wurden.

Die Schmetterlinge
Direkt am Eingang der Ruinen befindet sich die Kipepeo Schmetterlingsfarm. Hier werden seltene, nur im nahen Arabuko Sokoke Regenwald vorkommenden Schmetterlingsarten gezüchtet. Lassen Sie sich vom farbenprächtigen Flügelspiel der Insekten verzaubern und lernen Sie alles über die verschiedenen Entwicklungsstadien der Tiere.

Die Ruinenstadt von Gede sowie die Schmetterlingsfarm können auch in eine Fahrradtour eingebunden werden. Gerne begleitet Sie einer unserer lokalen Führer.

Die Einheimischen
Runden Sie Ihren Ausflug mit dem Besuch eines traditionellen afrikanischen Dorfes ab. Regelmäßig führen dessen Bewohner traditionelle Tänze vor und vermitteln Ihnen so einen authentischen Einblick in die uralte Stammeskultur Ostafrikas.